Geflüchtete Menschen

 

Auch nach Herberhausen ziehen geflüchtete Menschen, die seit 2014 zu uns nach Deutschland gekommen sind.

Darum bieten wir im Rahmen unserer Stadtteilsozialarbeit verstärkt  Begleitung und Beratung für geflüchtete Menschen an. Sprachkurse, Angebote zu Begegnungen und kultureller Teilhabe ergänzen das Angebot. Gleichzeitig engagieren sich mehrere Ehrenamtliche als Familienpaten für geflüchtete Menschen.

Auch für diesen Bereich der Arbeit gilt unser Grundsatz, dass das Haus der Kirche Herberhausen für alle Menschen offen steht. Darum fördern wir insbesondere die Begegnung von Zuflucht Suchenden und bereits länger in Herberhausen lebenden Menschen. So können wir zu einem friedlichen und respektvollen Miteinander in dem Stadtteil beitragen. Wir stellen uns gegen aufkommende Ängste vor einer vermeintlichen Überforderung durch Geflüchtete und setzen dagegen die Möglichkeit zu gelingenden Erfahrungen von Begegnung.

Alle Mitarbeitenden des Hauses der Kirche treten jeglicher Form von Gewalt und Entwürdigung von Menschen gleich welcher Herkunft, Nationalität oder Religion entgegen.

 

Ansprechpartner: Haus der Kirche